Klassische weiße und etwas festere Baumwolltischdecken oder Wachstuchtischdecken mit Stickereien verbreiten bei feierlichen Anlässen eine festliche Stimmung

Tischdecken - welche Materialien gibt es? Wie der Name schon sagt, ist eine Tischdecke ein Belag, mit dem die Oberfläche eines Tisches abgedeckt werden soll. Tischdecken, auch Tischtücher genannt, waren früher grundsätzlich aus textilem Gewebe hergestellt und wurden deshalb als Tischwäsche bezeichnet. Hauptsächlich waren sie - und werden auch heute noch - aus Leinen oder Baumwolle (ganz exklusive Tischdecken auch aus Velours) gefertigt. Im Laufe des letzten Jahrhunderts wurden Tischdecken aus Kunststoff, Vlies und sogar aus Papier in die Fertigung aufgenommen. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich allerdings seither die sogenannten Wachstischtücher. Sie bestehen aus einem textilen Untergewebe aus Baumwolle oder anderem Garn, dessen Oberseite mit Firnis oder einer festen Ölbeschichtung überzogen ist.

Klassische weiße und etwas festere Baumwolltischdecken oder Wachstuchtischdecken mit Stickereien verbreiten bei feierlichen Anlässen eine festliche Stimmung

Eigenschaften dieser Materialien - Tischoberflächen durch robuste Tischwäsche schützen

Im Grunde genommen ist allen Tischdecken gleich, dass sie die Tischoberfläche entweder vor Schäden durch Verschmutzung oder sonstige unsachgemäße Behandlung bewahren oder aber das Erscheinungsbild der Tischfläche verschönern sollen. Die meisten Tische sind aus Holz, manche naturbelassen, manche furniert, viele gebeizt, geölt, imprägniert, lackiert und dergleichen. Trotzdem sind sie aber vor Verunreinigung durch auslaufende Flüssigkeiten, Speiseresten oder Fetten nicht uneingeschränkt geschützt. Flecken und Ränder können sich bilden, auch Abdrücke von schweren Gegenständen, die auf den Tisch gestellt werden. Solche Verschmutzungen oder Einkerbungen können durch normales Reinigen mit Wasser und Reinigungsmittel nicht mehr entfernt werden. Tischdecken können das in gewissem Umfang verhindern, zumindest aber bereits vorhandene Schäden abdecken. Die Schutzfunktion von rein textilen Tischdecken ist natürlich begrenzt, da sie für Flüssigkeiten durchlässig sind. Ausgelaufener Rotwein etwa wird auch unter der Tischdecke noch Flecken im Holz verursachen. Das gleiche gilt für Tischdecken aus Papier. Mehr Schutz bieten da schon Tischdecken aus Kunststoff, die wasserundurchlässig sind und die heute sehr verbreiteten Tischdecken aus Wachstuch.

Verwendungszweck von Tischdecken - von klassisch weiß bis bunt - abwaschbare Tischbeläge

Tischdecken aus Papier oder dünnem Vlies sind überwiegend für den Gebrauch im Partysektor oder für Biertischgarnituren gedacht. Hier steht die Einmalbenutzung im Vordergrung. Es sind also Wegwerfprodukte. Das deckt sich auch mit der Beständigkeit bzw. Reißfestigkeit dieser Tücher. Werden Papiertischdecken nass, reißen sie sehr leicht. Tischdecken aus Stoff, meist Leinen oder Baumwolle, können gewaschen und wiederverwendet werden. Bei klassisch weißen Tischdecken wird eine Reinigung öfter erfolgen müssen als bei bunten oder gemusterten, da selbst kleinere Verunreinigungen sofort ins Auge fallen. Eine echte Alternative sind Wachstuchtischdecken, die wasserundurchlässig sind und außerdem leicht mit einem Lappen oder Küchentuch sauber gewischt werden können. Ein weiterer Verwendungszweck von Tischtüchern besteht darin, dass sie für ein besonderes, mitunter exklusives Ambiente, sorgen sollen. Bei der Präsentation von Kunstgegenständen zum Beispiel werden Tische oft mit hochwertigen Tüchern aus Velours gedeckt, meist sogar in dunklen Farbtönen, was Schmuckgegenstände oder glänzende Gegenstände besser zur Geltung bringt.

Beständige Baumwolltischdecken oder Wachstuchtischdecken für die Gastronomie nutzen

Aber auch in der Gastronomie werden Tischdecken eingesetzt, um das Aussehen der Tischgedecke zu verschönern. Wein- oder Wassergläser wirken auf einem sauber gedeckten Restauranttisch sehr viel eleganter als auf einer blanken Holzoberfläche. Der umsichtige Gastronom wird sein Augenmerk darauf richten, dass sowohl die Farbe als auch die Abmessungen des Tischtuches den geplanten Anlässen gerecht werden. Tischdecken können in sehr viel verschiedenen Größen gekauft werden, in manchen Fällen müssen sie aber den Tischmaßen entsprechend maßgeschneidert werden. Grundsätzlich sollten alle Tischdecken etwas überhängend sein, für den Alltagsgebrauch etwas weniger, etwa 20 bis 30 cm, für feierliche Anlässe etwas mehr, etwa 40 bis 60 cm. Für Esstische sollten sie aber niemals bis zum Boden reichen, da dies die Beinfreiheit zu sehr beeinträchtigt und dadurch sogar Verzerrungen oder Schlimmeres verursacht werden könnte. Der Klassiker bei feierlichen Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder ähnlichem im Restaurant ist nach wie vor die weiße textile Tischdecke. Aber auch festere, beschichtete Baumwolltischdecken und Wachstuchtischdecken, die mit dezenten Stickereien oder zarten Mustern verziert sind, können die festliche Stimmung bei solchen Events noch besonders hervorheben.

Hier kann man Wachstuch-Tischdecken und Wachstücher als Meterware günstig online kaufen

Klassische weiße und etwas festere Baumwolltischdecken oder Wachstuchtischdecken mit Stickereien verbreiten bei feierlichen Anlässen eine festliche Stimmung. Im jubelis®-Onlineshop als Wachstuchstoffe vom Meter oder als passgenaue Tischdecke für die unterschiedlichsten Tischformen einfach online bestellen. Eine große Auswahl an Farben und Mustern ist im Angebot. Klicken Sie dazu einfach auf "zum Onlineshop".